Eiscreme gegen den Corona-Blues

Als die Corona-Krise Ende März Fahrt aufnahm und viele Menschen in ihrem Zuhause gefangen nahm, bildete sich eine Gruppe junger Quarantänehelfer in der Gemeinde. Der Bedarf an Unterstützung in unseren Einrichtungen, besonders in der Jugendhilfe und im Altenzentrum, blieb jedoch offen. Unsere Kollegen und Kolleginnen waren zu diesem Zeitpunkt durch die verschärften Regelungen mehr als ausgelastet.
 
So kam es, dass eine der Helfer*innen, Debora Janzen, einige Aufrufe in Korntal-Münchingen startete und so rasch neue Freiwillige fand. Zügig wurden Einkaufsteams gebildet und die allererste Aktion am 20. März hieß "Eiscreme für‘s Flattichhaus". Die Ehrenamtlichen kümmerten sich um die sehr unkomplizierte Besorgung von 73 Eiscremes. Die Leitung der Jugendhilfe konnte mit dieser Aktion die Kinder in den Gruppen, die wie alle, unter der Ausgangssperre litten, aufmuntern.
 
Seitdem kümmern sie die neu gewonnenen, ehrenamtlichen Helfer um alle Anfragen aus der Jugendhilfe und dem Altenzentrum, auch wenn die meisten von ihnen weiter in Vollzeit, z.B. als Lehrer, im Home Office oder in der Kita arbeiten. Debora Janzen „Ich freue mich sehr über die aufrichtige Hilfsbereitschaft der Ehrenamtlichen und die Dankbarkeit der Mitarbeiter, die seit Wochen die Kinder fast dauerhaft zu betreuen haben.“

Zurück

Archiv