Ambulante Einzelfallhilfe

Erziehungsbeistandschaft

Die Erziehungsbeistandschaft ist eine individuelle ambulante Hilfe, die dazu dienen soll, den (Familien-) Alltag wieder positiver zu gestalten bzw. junge Volljährige in ihrer Selbstständigkeit zu unterstützen.
Die Ziele werden gemeinsam festgelegt und im Rahmen der Hilfeplanung überprüft und fortgeschrieben.

Wir bieten

  • Einzelarbeit mit dem jungen Menschen bzw. jungen Volljährigen.
  • Gruppenarbeit (mit anderen Familienmitgliedern zusammen oder Gruppen außerhalb der Familie)
  • Elternarbeit und Familienberatung
  • Vernetzung im Gemeinwesen der Familie

Sozialpädagogische Familienhilfe

Durch die Sozialpädagogische Familienhilfe wollen wir Familien längerfristige Betreuung und Unterstützung in ihren Erziehungsaufgaben und ihrem Familienalltag anbieten.
Die Ziele und der Betreuungsumfang der Hilfe werden gemeinsam von der Familie, dem Jugendamt und der pädagogischen Fachkraft nach Bedarf festgelegt.
So erhalten Familien von uns beispielsweise Unterstützung bei Erziehung, Familienkonflikten und Krisen sowie bei der Erarbeitung von Alltagsstrukturen und Aufgabenverteilungen, Förderung der Stärken und Fähigkeiten, Unterstützung bei der Organisation der Kinderbetreuung, Haushaltsangelegenheiten und Behördengängen, Haushaltsorganisationstraining oder Video-Home-Training.

"Insoweit (in Kinderschutz) erfahrene Fachkraft" (ieF)

Die "insoweit erfahrene Fachkraft" (IEF) berät Einrichtungen bzw. die mit dem Fall betrauten zuständigen Fachkräfte bei der Einschätzung einer Gefährdungssituation und möglichen Interventionen nach §8a Abs. 2 SGB VIII.

Die ieF trägt die Verantwortung für den Beratungsprozess, sie übernimmt dadurch keine Fallverantwortung. Die Fallverantwortung bleibt während des Beratungsprozesses bei der ursprünglich zuständigen Fachkraft/Einrichtung.

Elemente des Beratungsprozesses sind:

  • Auftragsklärung
  • Informationssammlung
  • Einschätzung des Gefährdungsrisikos

Ergebnisse und Dokumentation:
Die Ergebnisse des Beratungsprozess werden von der IEF dokumentiert und dem Auftraggeber zur Verfügung gestellt.

Kontakt

Stellvertretender Gesamtleiter und Bereichsleiter Jugendhilfestationen (TG, SIH, SGA, EB, SPFH)
Wolfgang Kapp
Telefon 0711/8 30 82-60
w.kapp@jugendhilfe-korntal.de