Wohngruppen

Unsere Wohngruppen

In der Jugendhilfe Korntal gibt es folgende Wohngruppen:

  • Innenwohngruppen
  • Außenwohngruppen
  • Mutter-Kind-Wohngruppe
  • Betreutes Jugendwohnen

Lesen Sie unten mehr über die einzelnen Angebote.

Kontakt

Bereichsleiterin stationär (Wohngruppen)
Dorothea Winarske
Telefon 0711/83 99 32-35
d.winarske@jugendhilfe-korntal.de

Innenwohngruppen

Die Jugendhilfe Korntal hat 6 Innenwohngruppen (IWG) auf dem Flattichhausgelände und drei weitere auf dem Hoffmannhausgelände.

  • Wir betreuen in unseren IWGs und AWGs 8 junge Menschen im Alter von i.d.R. 6 bis ca. 18 Jahren 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr.
  • Die Eltern sind uns wichtig, Gespräche und Kontakte werden individuell vereinbart und gestaltet.
  • Ziel ist die Integration der jungen Menschen in ihrem Lebensfeld: in Familie, in der Gruppe der Gleichaltrigen, in Schule und Ausbildung, in Gruppen und Vereinen
  • Soziales Lernen geschieht im Miteinander der Gruppe, sowohl bezogen auf die Gleichaltrigen, als auch auf die Erwachsenen. Die Gruppe ist Lernfeld im täglichen Zusammenleben.
  • Freizeitaktivitäten fördern und stärken das „Wir“.
  • Einmal jährlich fahren die Gruppen gemeinsam auf eine Gruppenfreizeit
  • Wir bieten Halt und Sicherheit durch klare Strukturen und Rituale. Die Förderung jedes einzelnen entsprechend der Fähigkeiten steht im Vordergrund.
  • Für ältere Jugendliche gibt es die Möglichkeit der Begleitung in ein selbstständigeres Wohnen in angeschlossenen Appartements

Außenwohngruppe

Die Jugendhilfe Korntal hat eine Außenwohngruppe in Korntal in einem Einfamilienhaus mit Garten.
Dort leben 8 Kinder und Jugendliche.
Auch hier gibt es ein Angebot, wie oben beschrieben.

Mutter-Kind-Wohngruppe

Die Mutter-Kind-Wohngruppe befindet sich mitten in Korntal in einem Haus mit Kita und Krippe.
Dort leben 6 Mütter mit ihren unter 6-Jährigen Kindern. Jeweils zwei Mütter teilen sich eine Wohneinheit.

Die Mütter werden in der Betreuung, Pflege und Erziehung ihrer Kinder angeleitet und begleitet. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Bindung und Feinfühligkeit.
Außerdem werden die Mütter unterstützt in der Haushaltsführung, im Umgang mit Behörden und mit den eigenen Finanzen. Mit ihnen gemeinsam geht es um die eigene Lebensperspektive, insbesondere die berufliche Entwicklung.

Betreutes Jugendwohnen

Der Schritt in die Selbstständigkeit ist für junge Menschen eine Herausforderung.
Wir bieten jungen Menschen ab 16 Jahren Unterstützung und Begleitung auf dem Weg in ein eigenverantwortliches und selbstständiges Leben. Dazu gehört der Aufbau einer gesicherten Existenz, was mit kleinen Schritten beginnt, wie regelmäßiger Schulbesuch, Lernbegleitung, Unterstützung bei Bewerbungen u.a.m.
Wir unterstützen junge Menschen bei der Entwicklung und Umsetzung von realistischen Zukunftsperspektiven. Dabei spielen die eigenen Stärken und Ressourcen eine große Rolle.
Im Vordergrund steht die konkrete Hilfe in der Alltagsbewältigung (Verträge und Behörden, Finanzen und Anträge, Ernährung und Tagesstruktur). Darüber hinaus  gibt es auch die Möglichkeit, persönliche Themen zu bearbeiten sowie Unterstützung und Beratung zu bekommen.